The below is an off-site archive of all tweets posted by @heibie ever

May 1st, 2017

@UltraBiblioteka ich schreibe das ja als Nutzer. Ich sehe das als zusätzlichen Nutzwert. Sieh es als Kundenfeedback.

via Twitter Web Client in reply to UltraBiblioteka

@UltraBiblioteka Ich kenn keinen IKEA der “lässig” erreichbar ist. Bsp.: Als Tourist in fremder Stadt: Pause im Kaf..twitter.com/i/web/status/8…bX

via Twitter Web Client in reply to UltraBiblioteka

@UltraBiblioteka IKEA steht nicht im urbanen Raum sondern auf der grünen Wiese.

via Twitter Web Client in reply to UltraBiblioteka

@UltraBiblioteka Ja, Cafés. In welchem Café sitzt Du denn ohne was zu bestellen?

via Twitter Web Client in reply to UltraBiblioteka

@UltraBiblioteka im urbanen Raum (nicht Parks) stehen immer weniger Sitzbänke, überall Werbung, im Einkaufszentrum..twitter.com/i/web/status/8…JV

via Twitter Web Client in reply to UltraBiblioteka

@UltraBiblioteka es geht mir um den ganzen öffentlichen Raum. Dann sind von mir aus Buchhandlungen und Bibs die Aus..twitter.com/i/web/status/8…SF

via Twitter Web Client in reply to UltraBiblioteka

@UltraBiblioteka Kommerziell ist für mich keine inhaltlich Einstufung. Mir gehts eher um sowas wie Verzehrzwang. In..twitter.com/i/web/status/8…GE

via Twitter Web Client in reply to UltraBiblioteka

@franny1846 @mediothek @BiblHiltrup Umso besser. Kann man später die zurücklocken, die in der freien Wirtschaft Erfahrungen gesammelt haben

via Tweetbot for iΟS in reply to franny1846

@Chukk_Beslowair @stober_stephan DRM ist aber nicht für die grottige Weboberfläche der Onleihe verantwortlich.

via Tweetbot for iΟS in reply to Chukk_Beslowair

@stober_stephan eLearning Angebote bedeutet in MUC Videos in der Onleihe Oberfläche zusammenklicken, die restl. Ang..twitter.com/i/web/status/8…Mh

via Tweetbot for iΟS in reply to stober_stephan

@stober_stephan ne, auf die “deutlich besseren digitalen Angebote”?

via TweetDeck in reply to stober_stephan

@Dirk_Ehlen aus Nutzersicht: Ich will den eReader anschließen und mich direkt bei der Bib einloggen und ausleihen…twitter.com/i/web/status/8…T1

via TweetDeck in reply to Dirk_Ehlen

@textundblog Einfach die “Buchpflege” streichen ;-)

via TweetDeck in reply to textundblog

@FerdiStier @textundblog ich als Kunde würdige das, wenn es gut ist.

via TweetDeck in reply to FerdiStier

F7: Ketzerischer Schlusstweet. Den Kindle kapiert meine Mutter nach 5 Min., für die Onleihe gibt es Schulungen und Sprechstunden.

via TweetDeck

@textundblog Ressourcen von klassischen Bibliotheksaufgaben verlagern?

via TweetDeck in reply to textundblog

@OlafLewe @Grossstadt_Kind Ungeahnte Fitnessmöglichkeiten bei der Fernleihe

via TweetDeck in reply to OlafLewe

@tibormaxam wieso schafft Ihr die nicht? (das war meine provozierende Frage)

via TweetDeck in reply to tibormaxam

A5: Wünsche mir Beratung, Service und Auskunft orts/zeitunabhängig über digitale Social-Media-Kanäle

via TweetDeck

@KA_DUS vgl. die Usabilty von Onleihe v.s. z.B. Spotify oder Ebooks auf dem Kindle.

via TweetDeck in reply to KA_DUS

A5: Bibliothek sollte Nutzern diese Autonomie ermöglichen und fördern (Schulungsangebote …)

via TweetDeck

A3: Kommerz. Anbieter bieten nur DRM-Biotope. Bib kann Nutzern Inhalte teilweise über offene APIs und Standards freigeben.

via TweetDeck

A4: Medienangebot wird weiter eine Kernkompetenz bleiben, aber es kommen ein paar weitere Kernkompetenzen gleichwertig dazu.

via TweetDeck

A4: Bei digitalen Medien ist inhaltlich und von der Usability her noch massig Luft nach oben.

via TweetDeck

A3: Alles Digitale. Will ich auch alles in der Bib nutzen. Genauso schnell und unkompliziert, wie bei den kommerziellen Anbietern

via TweetDeck

A3: Nichtkommerzieller, öffentlicher Raum wird (in der Stadt) knapp. Als Nutzer finde ich die Bibliothek da als zentralen Ort gut

via TweetDeck

@mediothek @BiblHiltrup Geld ist nicht alles. Der öffentliche Dienst bietet andere Vorteile. Die kann man hervorheben.

via TweetDeck in reply to mediothek

@franny1846 Im ganzen Umfang nicht, aber in Teilbereichen (Netflix, Spotify, Amazon …)

via TweetDeck in reply to franny1846

A2: Wenn die Anforderungen sich ständig ändern und Neues dazukommt, braucht es mehr Quereinsteiger aus fachfremden Bereichen.

via TweetDeck

@stober_stephan Nicht im Ganzen, aber Teilmengen. z.B. Streaminganbieter wie Netflix

via TweetDeck in reply to stober_stephan

Macht man eigentlich F1 oder A1?

via Twitter Web Client

F1: Zahlreiche kommerzielle Konkurrenten bieten ähnliches an und sind nutzerfreundlicher.

via Twitter Web Client

@inschka @LLcurly Keine Laugendiskussion ohne mich. Schwäbische Brezel gewinnt. Das ist die Wahrheit.

via Tweetbot for iΟS in reply to inschka

@dasnuf Die hör ich schon seit einem Jahr bei Spotify. Warum Deezer?

via Twitter Web Client in reply to dasnuf

Nur noch 19 Tage bis zur und ich hätte noch ein Ticket, weil ich leider verhindert bin.

via Twitter Web Client

“Hast du Axt. Ich bau Bett. Wo ist Schaf?” Irgendwo in der MineCraft-Welt sind die Artikel verloren gegangen.

via Tweetbot for iΟS

laburrini Tag der Arbeit, auch für Nerd Girl! Neuer Comiiiic! sarahburrini.com/wordpress/comi… pic.twitter.com/TjU2zLGbFy

via Twitter Web Client (retweeted on 11:18 AM, May 1st, 2017 via Tweetbot for iΟS)

@DonnerBella So wie du das sagst, klingt das alles etwas anzüglich.

via Tweetbot for iΟS in reply to DonnerBella

@Mama_arbeitet Dingdong! Wollen Sie mit uns über Gott sprechen?

via Tweetbot for iΟS in reply to Mama_arbeitet

Heute ab 20:00 ist wieder Auch für fachfremdes Personal (aka Kunden) bibchat.de

via Twitter for iPad

Gr34tGr3t4 “Ich wünsche mir Herz am Stil.” - “Du meinst Pik.” - “Sag ich doooch!”

via Twitter for iPhone (retweeted on 11:01 AM, May 1st, 2017 via Tweetbot for iΟS)

@dasnuf Für 400.000 würde man 1 Zimmer bekommen (und es liegt an einer vielbefahrenen Straße)

via Twitter Web Client in reply to dasnuf

Die nächsten unbezahlbaren Wohnungen in der Nachbarschaft werden fertig kwag.de/holzkontor/ (4Z., 105qm, >800.000€)

via Twitter Web Client

@twittlik @dasnuf Ich hab nur auf dem Schulhof getauscht und saß ansonsten daheim. Ron Gilbert hat mir aber vergebe..twitter.com/i/web/status/8…oD

via Twitter Web Client in reply to twittlik